Filewatcher File Search File Search
Catalog
Content Search
» » » » » gnucash-common_2.0.5-1_all.deb » Content »
pkg://gnucash-common_2.0.5-1_all.deb:3514620/usr/share/gnucash/doc/  info  control  downloads

gnucash-common - A personal finance tracking program…  more info»

README.german

##############################################

GnuCash
-------

GnuCash ist die freie OpenSource-Finanzverwaltung f�r GNU/Linux
und Unix. 

Das Programm ist eine Komplettl�sung zur Verwaltung der Finanzen
von Privatanwendern und Kleinbetrieben. Das aus dem Rechnungswesen
bekannte Prinzip der doppelten Buchf�hrung wird in GnuCash
konsequent umgesetzt, so dass GnuCash h�chste Anspr�che an die
Kontenf�hrung erf�llen kann. Auch Homebanking �ber HBCI ist
m�glich, wenn die Bibliothek AqBanking installiert ist. F�r den
Gesch�ftsverkehr ist die Verwaltung von Kunden, Lieferanten und
Rechnungen enthalten. Weitere Features sind terminierte Buchungen,
Import von OFX-Dateien und QIF-Dateien, zahlreiche Berichte und
Grafiken mit Torten- und Balkendiagrammen und eine
benutzerdefinierbare Oberfl�che.
 
F�r Neueinsteiger ist ein Assistent zur Kontenerstellung
vorhanden. Bestehende Dateien mit Finanzdaten z.B. aus Quicken
oder Microsoft Money k�nnen problemlos �ber den QIF-Import
eingelesen werden.

Bei Fragen zur Installation und zur Benutzung steht eine
deutschsprachige Mailingliste gnucash-de zur Verf�gung. 

Homepage: http://www.gnucash.org

Deutsche Wiki-Seite: http://linuxwiki.de/GnuCash

�bersetzungen der englischen Stichworte siehe po/glossary/de.po.


Ben�tigte Pakete: 
-----------------

Siehe README.dependencies; im wesentlichen alle
Gnome2-Entwickler-Pakete sowie guile, slib und g-wrap.

F�r die HBCI-Funktionen muss au�erdem das Paket aqbanking
installiert sein, welches noch ein Paket namens gwenhywfar
ben�tigt. Siehe auch doc/README.HBCI.


Starten von GnuCash:
--------------------

GnuCash kann von der Kommandozeile aus gestartet werden, und zwar einfach
mit "gnucash" oder mit "gnucash <filename>", wobei filename der Name eines
gespeicherten Gnucash-Daten-Files sein muss.



�bersetzung und Installation
----------------------------

Diese Schritte sind nur f�r die Sourcedistribution erforderlich, nicht
f�r die Bin�rdistribution.

Siehe auch http://www.linuxwiki.de/GnuCash/SourceInstall

Nur beim Uebersetzen von GnuCash braucht man zusaetzlich die folgenden 
Pakete: 

libtool -- Um unsere interne Version von g-wrap zu uebersetzen, die 
           unsere guile-C 'wrappers' enthaelt.
           Erhaeltlich bei ftp://ftp.gnu.org/gnu.
           RPM's und deb's sind in ihrer Betriebssystem-Distribution.

Normalerweise wird GnuCash wie folgt �bersetzt und installiert:

  # ./configure
  # make
  # make install

Um deutsche oder franzoesische Versionen zu uebersetzen, muss die 
Umgebungsvariable entsprechend gesetzt sein.


An GnuCash mitentwickeln :
--------------------------

Bevor Sie an GnuCash mitentickeln , sollten sie folgendes tun:

1. Lesen von: http://wiki.gnucash.org/wiki/Development

2. Viele der Verzeichnisse unter 'src' enthalten desing.txt-Dateien,
   die viele Aspekte des GnuCash-Designs erklaeren. Auch lesen.

3. Die Gnucash development mailing Liste ueberfliegen, das Archiv ist 
   auf der GnuCash-Website.

4. Abonnieren der GnuCash development mailing Liste. Details dazu auf 
   der Website. 


Einen Patch einsenden
---------------------

Wenn sie etwas Arebit geleistet haben, wollen sie ihr Ergebnis 
anderen zur Verfuegung stellen. Dazu senden sie einen Patch ein.
Es gibt ein Perl-Skript in Gnucash, das diesen Patch fuer sie
erzeugen kann.
'make-gnucash-patch' wird so benutzt:

Als erstes die Entwicklungsverzeichnisse wie folgt aufsetzen :

< GnuCash home development directory >
    |
    |---- < directory containing original GnuCash sources >
    |
    |---- < directory containing your modified GnuCash sources >

Ein konkrete Beispiel koennte wie folgt aussehen :

/home/me/gnucash
    |
    |---- /home/me/gnucash/gnucash.pristine (original sources)
    |
    |---- /home/me/gnucash/gnucash.mywork (original sources + my edits)

Kopieren des 'make-gnucash-patch'-Skripts in das Haupt-Entwicklungsverzeichnis.
Danach die folgenden Variablen veraendern, damit diese die Namen ihrer 
Verzeichnisse enthalten :(am obigen Beispiel orientiert)

my $old = 'gnucash.pristine';
my $new = 'gnucash.mywork';
my $gnc_home = '/home/me/gnucash';

Jetzt das Skript in Gang setzen. Hinweis: Das Skript benoetigt die
Programme 'makepatch', 'gzip', 'diff', und 'uuencode' 
(und natuerlich 'perl') um zu funktionieren. 

Drei Dateien werden erzeugt, wenn man das Skript laufen laesst :

  gnc.diff - Eine Ascii Text-DAtei, die die Unterschiede zwischen 
             den Original Sourcen und den von ihnen bearbeiteten enthaelt.  
             Am Schluss ist eine Liste, die die Files enthaelt, die 
             hinzugefuegt, veraendert oder geloescht wurden.

             Bitte untersuchen sie dieses File!(insbesondere die Liste 
             am Schluss) um sicherzustellen, dass alle Aenderungen in der
             Datei vorhanden sind.

             Diese Datei nicht einschicken!

  gnucash.diff.gz - Die gzipp'te Version der obigen Datei.

                    Nicht einschicken!

  gnucash.diff.gz.uue - Die uuencoded (ascii-encoded) Version
                        der obigen Datei.

                        Dies ist die Datei, die eingeschickt werden muss.

gnucash.diff.gz.uue an gnucash-devel@gnucash.org per E-Mail schicken.


Vielen Dank schon mal im Voraus!


-----------------

Entwickler: siehe AUTHORS

Stand : 01.05.2006, Christian Stimming

P.S.: Dieses README ist nur eine teilweise Uebersetzung der
englischen Version, und ist damit eher selten auf aktuellem Stand,
da diese den aktuellen Entwicklungen angepasst wird.  Im Zweifel
also bitte die englische Original-Version zu Rate ziehen.

Results 1 - 1 of 1
Help - FTP Sites List - Software Dir.
Search over 15 billion files
© 1997-2017 FileWatcher.com